News

Der belgische Topschlag Jo Vangeel erringt in der Saison 2014 insgesamt 19x den 1. Preis.


Der belgische Topschlag Jo Vangeel erringt in der Saison 2014 insgesamt 19x den 1. Preis.

 

Seit 2013 setzt Jo Vangell den SL-Multimineralmix von Rolf Schlömer ein.

Der Überflieger aus der Provinz Belgisch-Limburg!
Erste Konkurse am laufenden Band.
Jo Vangeel, Hasselt-Belgien

Jung, dynamisch und erfolgreich, so lässt sich die Erfolgsgeschichte dieses Schlages in drei Worten kompakt beschreiben. Jo Vangeel gehört in Belgien zu der jüngeren Generation, die den Taubensport „Made in Belgium“ weit hinaus tragen. Was dieser Schlag in den letzten Jahren gewonnen hat, lässt sich kaum toppen. In der mitgliederstarken Konkurrenz gewann Jo Vangeel alleine in der Saison 2009 insgesamt 26 erste Konkurse von 150 bis 500 km. Genau diesen Trend setzt er Jahr für Jahr uneingeschränkt fort.

Lokal Kermt (75 Züchter)
2009:
26 x 1. Preis
12 x 2. Preis

2010:
13 x 1. Preis
18 x 2. Preis

2011:
13 x 1. Preis
8 x 2. Preis

2012:
11 x 1. Preis
7 x 2. Preis

2013:
14 x 1. Preis
8 x 2. Preis


2014:
19 x 1. Preis
18 x 2. Preis
13 x 3. Preis

Bis in die Spitze des KBDB
Jo Vangeel gehört aktuell zu den Besten im belgischen Taubensport. Nach den vielen provinzialen Erfolgen erklimmt dieser Züchter immer mehr die Stufen des nationalen Parketts im Mutterland des Taubensports. Seit seiner Kindheit trat er in die Fußstapfen seines Vaters und im Jahr 1994 startete er mit seinem eigenen Bestand. Viele Jahre bekleidete er mit seinem Taubenfreund Ulrich Lemmens eine höchst erfolgreiche Schlagpartnerschaft. Heute übt er den Taubensport zusammen mit seiner Frau aus. Jo Vangeel ist ein dynamisch und gescheiter junger Mann mit außergewöhnlichen klaren Vorstellungen vom Taubensport. Richtig aufwärts mit den Tauben ging es erst in den letzten Jahren, nachdem man mit einem modernen Konzept dem Taubenspiel eine neue Dimension verlieh. Besonders in den letzten Jahren erlebte er einen erstaunlichen Aufschwung. Der Schlag Vangeel spielt nicht auf Meisterschaft, hier geht es nur um Spitzenpreise!

Nichts kommt von ungefähr!
Der Schlag unterhält heute etwa 170 Tiere, darunter 20 Zuchtpaare, 24 Reiseweibchen, 24 Witwervögel und 100 Jungtauben. Aufgebaut wurde der Schlag mit Tauben von:
Vansweefelt, Soontjes, Pros Roosen über René Geladi aus Stokrooi
Jean und Jos Vanrabant
Alfons Slaets
Ulrich Lemmens
Luc, Bart Geerinckx

Der heutige Stammvogel trägt die Nummer 01430-96-478 und heißt „Terminator“. Gezüchtet wurde der „Terminator“ vom deutschen Züchter Armin Schmidt aus der Eifel. Sportfreund Schmidt erwarb seinerzeit Tauben aus dem Vermächtnis des legendären belgischen Topstars Pros Roosen aus Kermt. Der „Terminator“ ist ein Enkel des bekannten „Raket“, der gleichzeitig Vater von „Computer I“ war. Der „Terminator“ ist gleichzeitig ein Enkel des „Gebrokene“ und Sohn des „Computer II“. „Terminator“ ist einer der besten Inzuchttauben der Welt und geht auf den „Late Tom“ von Jos Soontjes zurück. Zu den heutigen Top-Tauben gehört das Weibchen „Lady Gaga“ Belg-08-5163506. Sie ist eine Enkelin des „Terminator“ in Kombination mit den Vansweefelt-Tauben. Abgerundet wurde der Bestand vor wenigen Jahren mit 42 originalen Geerinckx-Tauben, die ihren Namen heute alle Ehre machen. In Verbindung mit den Jos Soontjes-Tauben wurde ein Bestand geformt, der vor Leistung und Schönheit nicht zu übertreffen ist. Bei jedem Schlagbesuch fallen die wunderschönen blauen Tauben ins Auge. Selten habe ich bei einem Schlagbesuch eine so große Anzahl standardgerechter Brieftauben erlebt, die gleichzeitig in der Lage sind erste Konkurse wie am Fließband zu erringen. Die Aussage: „In Schönheit und Leistung nicht zu überbieten“, ist hier in keiner Weise übertrieben. Überzeugen Sie sich selbst!

Erfolge von „Lady Gaga“ Belg-08-5163506
18. Melun
19. Chimay (122 km), 771 Tauben
35. Chimay, 929 Tauben
40. Chimay, 512 Tauben
3. Couvin, 412 Tauben
5. Couvin, 1.059 Tauben
16. Reims (211 km), 267 Tauben
7. Couvin, 467 Tauben
19. Couvin, 1.537 Tauben
3. La Ferte (273 km), 360 Tauben
17. La Ferte, 3.841 Tauben
2. Couvin, 146 Tauben
3. Couvin, 624 Tauben
1. Couvin, 119 Tauben
1. Couvin, 322 Tauben
1. Nanteuil (273 km), 242 Tauben
1. Nanteuil, 2.562 Tauben
1. Sens, 186 Tauben
1. Sens, 2.012 Tauben
1. Gien (411 km), 154 Tauben
5. Gien, 4.295 Tauben
7. Gien, 190 Tauben
106. Gien, 5.113 Tauben
28. Sens, 180 Tauben
109. Sens, 1.842 Tauben
30. Vervins (160 km), 351 Tauben
129. Vervins, 1.102 Tauben
62. Laon (200 km), 190 Tauben
200. Mettet (90 km), 804 Tauben
59. Chimay, 233 Tauben
77. Chimay, 2.281 Tauben
216. Vervins, 877 Tauben
53. Laon, 717 Tauben
167. Laon, 1.723 Tauben
68. Chimay, 1.281 Tauben
77. Melun, 1.808 Tauben
291. Melun, 3.574 Tauben
163. Melun, 952 Tauben
42. Reims, 635 Tauben
45. Sens, 236 Tauben
61. Reims, 288 Tauben
141. Reims, 799 Tauben
23. Sens, 273 Tauben
75. Sens, 2.114 Tauben
43. La Ferte, 262 Tauben
14. Troyes, 428 Tauben
30. Vervins, 316 Tauben
68. Vervins, 798 Tauben
7. Chimay, 363 Tauben
14. Chimay, 1.012 Tauben
39. Vervins, 362 Tauben
36. Laon, 356 Tauben
94. Laon, 893 Tauben
13. Nanteuil, 190 Tauben
67. Nanteuil, 2.330 Tauben
38. Melun, 173 Tauben
6. Laon, 207 Tauben
16. Laon, 662 Tauben
2. Bourges (480 km), 348 Tauben
14. Bourges, 3.541 Tauben
15. Bourges, 8.439 Tauben
49. Bourges, 24.676 Tauben national
7. Nanteuil, 198 Tauben
24. Nanteuil, 1.766 Tauben
51. Melun, 249 Tauben
1. Couvin, 54 Tauben
7. Couvin, 178 Tauben
6. Couvin, 48 Tauben
11. Couvin, 149 Tauben

Eine weitere Toptaube ist das Weibchen „Shakira“ Belg-07-5112044 mit folgenden Spitzenpreisen:
4., 7., 8., 14., 23., 43., 250., 272. Chimay
12., 31., 43., 44., 56., 69., 100., 150., 407. Vervins
5., 6., 7., 7., 11., 34., 39. Sens
2., 3., 7., 17., 20., 34., 35., 41., 47., 61., 93. Laon
5., 10., 16., 26., 61. Couvin
42., 202. Koblenz
35., 76. Heidelberg
21., 147., 189. Bourges
2., 6., 9., 15., 23., 46. Melun
30. Orleans
4., 6., 12., 20., 24., 44., 47., 151. Gien
1., 2. Mettet
9., 18., 19., 30., 31., 55., 79., 126. La Ferte
7., 8., 22., 22., 28., 36., 57., 114. Nanteuil
Einfaches Spiel

Eine weitere Toptaube ist „Blauwe Future“ Belg-09-5111091:
1., 1., 1., 1., 1., 1., 1., 5., 6., 7., 9., 29., 45. und 61. Couvin (zwischen 199 und 2.389 beteiligten Tauben)
3., 11., 11., 20., 23., 24., 29., 31., 36., 51., 54., 61., 147. Chimay (zwischen 196 und 1.419 Tauben)

„Flashback“ Belg-06-5101385
3., 4., 7., 6., 9., 11., 12., 15., 19., 26., 26., 27., 31., 35., 42., 42., 46., 47., 48., 49, 51., 52., 56., 57., 59., 60., 65., 94., 102., 281. Chimay (zwischen 451 und 1.064 Tauben)
1., 1., 11., 14., 16., 21., 25., 36., 39., 44., 54., 66., 92., 93., 97., 108., 11., 258. Vervins (zwischen 388 und 2.501 Tauben)
1., 2., 3., 4., 5., 9., 10., 10., 20., 22., 29., 33., 85. Laon (zwischen 276 und 2.011 Tauben)
1., 3., 7. und 8. Melun
19. Mettet
4., 4., 10., 19., 27., 46., 62., 130. Reims
2., 4., 35. Couvin

„Little Queen“ Belg-09-5111004
32., 41., 69., 178., 454. Vervins (zwischen 367 und 4.151 Tauben)
11., 45. Sezanne
19., 87. Bourges
132. La Ferte
2., 2., 4., 15., 24., 43. Troyes (zwischen 206 und 3.909 Tauben)
2., 4., 5., 56. Chimay (zwischen 226 und 678 Tauben)
1., 3., 3., 14., 22., 25., 33., 53. Laon (zwischen 107 und 902 Tauben)
3., 24., 35., 44., 135. Nanteuil
3., 4. Sens (zwischen 191 und 1.154 Tauben)
2., 2., 4., 11.,19., 26., 52. Gien (zwischen 223 und 6.351 Tauben)


Methode
Die Zuchttauben werden bereits Ende November verpaart und ziehen in der Regel drei Gelege groß. Auch die Reisetauben werden erstmals im Dezember verpaart, dabei wird aus den besten Reisetauben gezogen. Im März werden die Reisetauben erneut verpaart, werden aber dann nach einer Brutzeit von fünf Tagen wieder getrennt. In der Reisezeit werden die Weibchen nur vor einem Kurzstreckenflug gezeigt, später auf den Mittelstreckenflügen nicht mehr. Die Reiseweibchen sind in zwei Schlägen untergebracht: Schlag I für die Unterbringung während der Woche und Schlag II als Motivationsschlag für das Wochenende, in dem die Weibchen gleichzeitig versorgt werden. Wenn die Weibchen vom Flug nach Hause kommen, bleiben sie grundsätzlich bis zum anderen Tag mit ihren Männchen zusammen. Regelmäßige Gesundheitskontrollen erfolgen über die Tierarztpraxis Schroeder & Tollisan. Das Fütterungssystem ist einfach beschrieben. Es kommen nur Spitzenmischungen aus dem Hause Vanrobaeys zum Einsatz, in der Reisezeit 50 % Säuberung und 50 % Sportmischung. Auch in der Mauserzeit werden die Exklusiv-Mischungen von Vanrobaeys gefüttert. Es wird an 365 Tagen im Jahr alles gegeben, um in der Reisezeit ein Optimum zu erreichen. Die Vorbereitung und die Versorgung ist recht unkompliziert. Aufgrund einer gut funktionierenden Umlaufmethode fliegen besonders die Weibchen stark. Es sind die guten Tauben und der energische Einsatz, die zum Erfolg dieser Züchtergemeinschaft führen. Wer nach relativ kurzer Zeit ein so beeindruckendes Ergebnis aufweist, bringt für den Taubensport das nötige Gespür mit. Die Herausforderung wird stetig wachsen. Auf bald also, Familie Vangeel
Rolf Schlömer

Jo Vangeel
Oude Heidestr. 69
B-3511 Hasselt
Belgien
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Blick auf die großzügig angelegte Reiseschlaganlage. Die Anlage entstand gänzlich in Eigenbau.

Jo Vangeel und seine Frau bilden ein starkes Team, der Taubensport steht dabei ganz im Mittelpunkt. Jo ist ein dynamisch und gescheiter junger Mann mit außergewöhnlichen Vorstellungen, der in den letzten Jahren den Taubenexpress in Fahrt brachte.